Business-Modell –
Ferienreisen und Destination Management

Die Geschäftsaktivitäten der Kuoni-Gruppe konzentrieren sich auf die beiden Geschäftsbereiche Ferienreisen und Destination Management. Der Bereich Ferienreisen beinhaltet das Premium-, Spezialisten- und Mainstreamsegment. Im Berichtsjahr hatten Ferienreisen einen Anteil von 78% am gruppenweiten Nettoerlös.

In der Geschäftsaktivität Destination Management ist Kuoni Marktführer in den USA, in Indien und Ostafrika und zählt in Europa, Südostasien, Südafrika, in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Australien zu den bedeutendsten Anbietern. Der Nettoerlös- Anteil des Destination Managements betrug im Berichtsjahr 22%.

Die beiden Geschäftstätigkeiten sind in eine Unternehmensstrategie der geringen Vertikalisierung integriert. Das heisst, dass Kuoni praktisch keine festen Anlagen wie Flugzeuge, Schiffe oder Hotels besitzt. Der Anteil der variablen Kosten beträgt 79%.

FERIENREISEN

Reisen im Premiumsegment fokussieren auf Hochwertigkeit und werden unter der Marke Kuoni angeboten. Diese Reisen sind individuell gestaltet und bestechen durch einen erstklassigen Kundenservice. Dieser beinhaltet nicht nur die Buchung von Flügen und Hotels, sondern nimmt sich auch allen Annehmlichkeiten wie Limousinentransfers, Restaurantreservationen, Tickets für kulturelle Veranstaltungen usw. an. Concierge-Services in der Schweiz, Grossbritannien, Frankreich, Italien und Spanien erfüllen Kunden mittels persönlicher Beratung jegliche massgeschneiderten Wünsche im Luxusbereich.

Im Spezialistensegment bieten kompetente Unternehmen unter ihren eigenen, meist langjährigen und bekannten Markennamen hochwertige Reisen und Services an. Diese Nischenanbieter zählen in ihren

Märkten zu den kompetentesten Spezialisten für die entsprechenden Zieldestinationen oder Ferienarten. Auch hier steht die persönliche Beratung im Vordergrund, um spezielle Kundenbedürfnisse massgeschneidert organisieren zu können.

Ferienreisen im Mainstreamsegment bietet Kuoni in der Schweiz und in Skandinavien an. Dazu zählen beispielsweise bekannte Reisemarken wie Helvetic Tours (Schweiz), Apollo (Schweden, Norwegen, Dänemark) oder auch Falk Lauritsen (Dänemark). Diese Angebote richten sich an preisbewusste Kun- den, die einfach buchbare Reisen, meist als Pauschalreisen, zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis wünschen. Diese Reisen sind weniger beratungsintensiv und werden zunehmend über das Internet oder Callcenter gebucht. Der Trend nach günstigen, aber dennoch qualitativ hochwertigen Hotelangeboten an Badeferiendestinationen hat sich im Berichtsjahr nochmals verstärkt, da diese Angebote aufgrund der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise vermehrt nachgefragt wurden.

Sowohl die individuellen Reisen als auch die pauschalen Ferienangebote wurden im Berichtsjahr durch das Touroperating eingekauft, zusammengestellt und mit verschiedenen Services angereichert. Da Kuoni über ein weltumspannendes Netz an Niederlassungen im Bereich Destination Management verfügt, profitiert der Bereich Ferienreisen vom Wissen und von der Erfahrung der Destinationsspezialisten. Mit diesem Geschäftsmodell beeinflusst und gestaltet Kuoni die ganze Wertschöpfungskette. Mit Änderung der Konzernstruktur von einer dezentralen in eine funktionale globale Organisation werden ab dem laufenden Jahr Einkauf und Produktion global durch eine neue Einheit ausgeführt (siehe Kapitel «neue Konzernorganisation» ab Seite 20).

Die Ferienreisen und Dienstleistungen werden über verschiedene Vertriebskanäle angeboten. Dazu

  • Seite
  • 1
  • 2